Don-Bosco-Schule
Don-Bosco-Schule

                       Letzter Schultag 2016

 

Der 8.7. war für unsere Viertklässler und Frau Becker ein Tag voller gemischter Gefühle, nämlich der letzte an der Don-Bosco-Schule.

 

Die Kinder verabschiedeten sich bei ihren Mitschülern und Lehrerinnen mit einem coolen Tanz, den sie anschließend die Lehrerinnen nachtanzen ließen.

Frau Becker wurde von ihrem Kollegium zum Abschied besungen.

Sie geht nach 40 Jahren im Schuldienst in ihren wohlverdienten Ruhestand.

Anschließend wurden die Viertklässler wie jedes Jahr von ihren Lehrerinnen aus der Schule "geschmissen".

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule verlassen haben, und Frau Becker für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

 

Abschiedsgottesdienst der vierten Klassen

 

Am Donnerstag, den 7.7., fand in der Josefkirche der Abschiedsgottesdienst unserer vierten Klassen statt.

Die Kinder gestalteten diesen sehr gelungen zu dem Thema "Engel" und zeigten uns allen, dass in jedem von uns auch ein Engel steckt.

                          Leichtathletik-Cup

Am 04. Juli 2016 fand der 6. Leichtathletik-Cup der Langenfelder Grundschulen statt.  Neben der Don Bosco Schule nahmen sieben weiter Grundschulen an dem Cup teil. Die Don Bosco Schule war mit  insgesamt 23 Spitzensportlerinnen und  -sportlern aus den zweiten und vierten Jahrgängen vertreten. Beim Staffellauf, Weitsprung, Ballwurf und Ausdauerlauf kämpften die Kinder der Don Bosco Schule mit vollem Einsatz und konnten schließlich in beiden Jahrgangsstufen den 7. Platz erzielen. Besonders zu nennen ist Gabriel Kelava aus der Klasse 4b, der als Turniermeister der Jungen (Klasse 3/4) im Weitsprung besonders geehrt wurde. Wir gratulieren Gabriel und allen Teilnehmern am 6. Leichtathletik-Cup für ihre tollen Leistungen.

          Sparkassen-Mittsommernachtslauf

Am Freitag, den 24.06.2016 fand auch in diesem Jahr der Sparkassen-Mittsommernachtslauf statt. Ein Spendenlauf der nicht nur von professionellen Läufern sowie Hobby- und Freizeitläufer unterstützt wurde, sondern auch von den Kinder und Lehrern der Don-Bosco-Schule. Mit großer Motivation gaben vor allem die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c (Team: Pinguin-Express) Vollgas. Der „Pinguin-Express“ war mit 11 Kindern beim 900 Meter – Lauf und mit 4 weiteren als Staffel beim 10 Kilometer-Lauf vertreten. Nicht zu vergessen die vielen Unterstützer am Streckenrand. Es war schön in Rahmen des Mittsommernachtslaufs zusammenzukommen, um Spaß zu haben, sich auszutauschen und gemeinsam Spendengelder zu sammeln, die an karitative Organisationen weitergeleitet werden.

Schülerurkunde

ePaper
Teilen:

Lehrerinnenurkunde

ePaper
Teilen:

              Diesjähriger Vorlesewettbewerb

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb gewannen in der Klassenrunde im dritten Schuljahr Eva aus der Klasse 3a und Christos aus der 3b. Im vierten Schuljahr setzten sich in der Klassenrunde Mathis in der Klassa 4a und Antonia in der Klasse 4b durch.

Die  Klassensieger traten in der Schulrunde jeweils gegeneinander im Vorlesen an. Dabei konnten sich Christos für das dritte Schuljahr und Antonia für das vierte Schuljahr behaupten.

Wir gratulieren den beiden Schulsiegern, die am 27.Juni in der Stadtrunde antreten durften und dabei jeweils den zweiten Platz belegten.

                   Mädchen-Fußball-Cup

Am 20. Mai 2016 fand der 6. Mädchen-Fußball-Cup der Langenfelder Grundschulen statt. Insgesamt nahmen acht Langengelder Grundschulen an dem Cup teil. Auch die Don Bosco Schule war  wieder mit zwölf motivierten Mädchen aus den dritten und vierten Schuljahren vertreten. Im Training vorab wiesen die Schülerinnen eine hohe Konzentration und einen vielversprechenden Ehrgeiz auf. Diesen konnten sie dann auch am 20. Mai auf dem Sportplatz GSV Langenfeld unter Beweis stellen. Mit viel Kampf-, aber auch Teamgeist drängten sie die Gegner immer wieder in die eigene Spielfeldhälfte. Im spannenden Platzierungsspiel fiel dann das entscheidende Tor, welches der Don Bosco Schule den 5. Platz sicherte. Insgesamt war das Projekt „Mädchen-Fußball-Cup“ also ein voller Erfolg und die Mädchen können sehr stolz auf sich sein! 

      "Ich lass dich nicht im Regen stehen"

Dass fleißiges Üben und Proben sich wirklich lohnt, das haben die Chormitglieder der Don-Bosco-Schule am Mittwoch, den 4. Mai., in der Turnhalle bei der Aufführung ihres Musicals "Ich lass dich nicht im Regen stehen" vor der ganzen Schule demonstriert. 

Unter der Leitung von Frau Gassmann und Herrn Krella, der die Kinder am Klavier begleitete, präsentierten die Kinder bereits am 23.April das Musical in der St. Josef Kirche mit großem Erfolg. 

Die Schauspieler führten ihre Zuschauer begleitet von peppigen und ruhigen Liedern durch das Leben des Heiligen Don-Bosco. Die Kinder beherrschten dabei ihre Rollen und Texte gut, sangen mit viel Gefühl und begeisterten das Publikum.

                       Lesenacht 2016

Am Donnerstag, den 28. April 2016 fand in den Abendstunden wieder eine sehr gelungene Lesenacht an der Don-Bosco-Schule statt. Die Kinder konnten bis zur drei Bücher wählen, die Ihnen von Eltern oder Lehrerinnen im gemütlichen Lesekreis vorgelesen wurden. Zwischen den Leseeinheiten konnten die Kinder an einer Schniteljagd-Tombola teilnehmen oder einfach vom tollen Kinderbuffet naschen!

                    Ein ganz normaler Tag...

Am 14. April hatten die Schülerinnen und Schüler der Don Bosco Schule unter dem Motto "Ein ganz normaler Tag" die Gelegenheit, an 10 verschiedenen Stationen ein wenig zu erfahren, wie man den Alltag als Mensch mit einem Handicap bewältigen kann.

Dank der Mitglieder der Weik-Stiftung, vieler Helfer-Eltern und der tollen Organisation von Frau Gaßmann und Frau Kitzig, konnten die Kinder an diesem Donnerstag Erfahrungen mit dem Rollstuhl machen, auf Krücken oder mit einem Blindenstock einen Parcours bewältigen, mit verbundenen Augen Tandem fahren oder Dosen abwerfen, mit einem Bein Weitsprung üben, mit Gewichten am Körper oder ohne die Arme benutzen zu können, Aufgaben lösen. Außerdem bekamen sie noch einen Einblick in die Gebärdensprache und lernten verschiedenen Hilfsmittel von blinden Menschen kennen. 

Kinderstimmen zum „ganz normalen Tag“:

 

"Ich fand den ganz normalen Tag toll. Wir haben viel gelernt. Auch, dass behinderte Menschen eigentlich ganz normal sind."

"Der ganz normale Tag war gut, weil man gelernt hat, dass man jeden Menschen so akzeptieren soll, wie er ist."

"Ich fand toll, dass eine blinde Frau für mich meinen Namen mit ihrer Schreibmaschine in Blindenschrift geschrieben hat."

"Mir hat der Weik-Tag gefalllen, weil man jetzt sein Glück, dass man nicht behindert ist, erst zu schätzen weiß."

"Ich war erstaunt, dass es ein Gerät gibt, das man an die Kleidung halten kann und dann sagt eine Stimme, welche Farbe sie hat."

"Der ganz normale Tag hat mir sehr gut gefallen, weil ich sehr viel erfahren habe, was ich noch nicht wusste und weil ich jetzt weiß, wie es sich anfühlt, wenn man eine Behinderung hat."

"Ich fand den ganz normalen Tag toll, weil man so viel ausprobieren konnte.

Wenn ich jetzt einen Behinderten sehe, werde ich ganz anders über ihn denken."

"Mit hat der normale Tag gefallen, weil wir uns in die Lage der behinderten Leute versetzt haben."

"Bei den Blinden habe ich mich sehr seltsam gefühlt, weil ich mir gar nicht vorstellen kann, nie etwas zu sehen."

"Ich weiß jetzt, wie Gehörlose miteinander reden."

"Wir haben gelernt, dass Behinderte trotzdem ganz viel machen können."

"Es war gut, dass wir alles ausprobieren konnten und jetzt viel besser wissen, wie es Behinderten oder Kranken geht."

"Mir hat gut gefallen, dass wir an vielen Stationen waren und es hat viel Spaß gemacht, sie zu machen."

"Ich fand den Weik-Tag super! Ich war überrascht, dass Menschen, die nicht sehen können, z.B. besonders gut riechen oder hören können."

"Es war schön, zu sehen, wie andere Menschen sich fühlen. Aber mir haben die behinderten Menschen auch leid getan."

"Die behinderten Leute haben uns viel erklärt. Das war ein toller Tag."

           Gewonnen! Erster Sieger 2016!

Auch dieses Jahr haben wir wieder als Jugendgruppe den 1. Platz beim Langenfelder Karnevalsumzug gemacht! Wir gratulieren allen Beteiligten!

                        Schwimmwettkampf

Am 12.März nahmen 38 Kinder unserer Schule am "Schwimmfest der Langenfelder Grundschulen" teil. Auch wenn die Don-Bosco-Schule den 6. Platz von insgesamt acht Schulen erzielte, können unsere Schülerinnen und Schüler sehr stolz auf sich sein, weil sie alle ihre Leistung im Wettkampf deutlich steigern konnten und mehrere Sektunden schneller schwammen als zuvor im Training. Am Donnerstag erhielten die Kinder dafür in der Schule ein leckeres Eis und von ihren Mitschülern noch einen großen Applaus. 

                            Zirkus Boscolino

Am Samstag, den 27.2., präsentierten die kleinen Artisten des Zirkus´ Boscolino in drei gelungenen Vorführungen ihr Können. Eltern, Geschwister, Freunde und die Zirkuslehrerinnen konnten bestaunen, was die Kinder in den wenigen Tagen der Zikuswoche alles gelernt hatten...

        Die Zirkuslehrerinnen bereiten sich vor

Bevor die Schülerinnen und Schüler in der Zikuswoche die verschiedenen Zirkusdisziplinen ausprobieren konnten und sich schließlich in Artisten verwandelten, übten zunächst auch die Zirkuslehrerinnen fleißig die Kunststücke ein. Auch das konnte sich sehen lassen...

           Die Orgel erzählt die Josefsgeschichte

Am 17.02.2016 sind die dritten und vierten Klassen zur St. Josefskirche gegangen, um sich dort ein Orgelkonzert anzuhören. Herr Krella hat die Orgel gespielt, viele tiefe und hohe Töne. Frau Gaßmann hat die Geschichte von Josef und seinen Brüdern vorgelesen. Herr Krella spielte uns eine Melodie vor, die z.B. den Jakob darstellen sollte. Es gab noch andere Melodien, jede stellte eine Person aus der Geschichte vor. Die Melodie des Vaters Jakob sollten wir uns gut merken und zählen, wie oft sie in dem Stück vorkam und es hinterher aufschreiben. Gewonnen haben mehrere Kinder, die eine Musik-CD von Herrn Krella geschenkt bekommen haben. Das gesamte Orgelkonzert war interessant und spannend. Man konnte sich gut vorstellen, wie die Geschichte aussah. Es hat viel Spaß gemacht zuzuhören und wir danken Herrn Krella und Frau Gaßmann.

 

Ida, Johanna, Greta - 4b

                        Die Maler sind los

Am Karnevalssamstag um 12.30Uhr haben wir uns an der Bahnstraße getroffen: Schüler, Eltern und Lehrer von der Don-Bosco-Schule und der Virneburg Schule. Wir hatten uns alle als Maler verkleidet. Es war schönes Wetter und wir waren gut gelaunt. Jeder von uns 180 Leuten hatte eine Tasche mit Sachen zum Werfen: Bälle, Mäusespeck, Bonbons, Popcorn und vieles andere. Um 14.11Uhr ging der Zug los. Es war toll, dass alle so schön verkleidet waren: Tiere, Spidermen, Prinzessinnen und Minions riefen laut"Helau!" oder "Kamelle". Um 16:30 Uhr kamen wir endlich am Berliner Platz an. Die meisten von uns waren müde von dem langen Weg - aber es hat viel Spaß gemacht!

 

Julia, Klasse 3a

                       Wir feiern Karneval

An Altweiber-Donnerstag wurde an der Don-Bosco-Schule nicht gelernt, sondern kräftig Karneval gefeiert. In den ersten beiden Stunden tanzten und spielten die Kinder in ihren Klassen. Nach der Pause traf sich die ganze Schule in der Turnhalle und bewunderte die Vorstellung des Kindertanzcorbs "Echte Fründe". Anschließend konnten sich alle Kinder in Pantomime versuchen und Frau Johnen und Frau Gaßmann verschiedene Begriffe vorspielen. Zum Schluss tanzten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen noch ausgelassen bis der Schultag um 11.11 Uhr sein Ende nahm.

                            100 Tage Schule

Seit der Einschulung haben die Erstklässler jeden Tag, den sie in der Schule waren, gezählt. Am 28.1. war der 100. Schultag und dieser wurde in der Fuchs-, Eulen- und Löwenklasse ordentlich gefeiert...

                             Was ist Energie?

Zu der Frage: „Was ist Energie ?“ haben sich die Klassen 3a, 3b, 4a und 4b am 25.01.2016 in der Turnhalle informiert. Zuerst haben uns zwei nette Männer von den Stadtwerken Langenfeld begrüßt. Danach haben wir gelernt, was Energie eigentlich ist und wie man Energie machen kann. Zum Energie-produzieren gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann Energie mit Wasserkraft und Sonnenkraft erzeugen oder mit Windkraft geht es auch. Das ist alles gut für das Klima. Es wird aber auch sehr viel Energie in riesigen Fabriken produziert. Aber in den Fabriken wird ganz viel Rauch in die Luft gepustet. In diesem Rauch ist ganz viel CO2 drin. CO2 ist sehr schädlich für die Umwelt. Denn CO2 bildet eine ganz dicke Decke um die Erde. Die Sonnenstrahlen kommen dann zwar noch rein aber nicht mehr so gut raus. Deswegen wird es auf der Erde auch immer wärmer. Zwischendurch haben wir auch ein paar Spiele gespielt. Es gab drei Spielarten. Das erste ging so: Zwei Kinder haben so schnell wie möglich einen Luftballon aufgepustet. Als die Luftballons schön dick waren, wurden sie getauscht und mit einem spitzen Stock kaputt gestochen. Das zweite Spiel war ganz anders: Ein Junge und ein Mädchen mussten jeweils eine Frage mit Hilfe der Schüler und der Lehrer versuchen zu beantworten. Das dritte Spiel ging so: Es gab zwei Teams – 4 gegen 4. Die Teams mussten ein Haus aus Röhren und Verbindungs-stücken bauen. Danach gab es noch einen Test, ob das Haus auch hielt. Wir haben auch gelernt, wie man Energie sparen kann. Dabei rausgekommen ist, dass man das Licht nicht immer anlassen soll, der Fernseher nicht immer laufen muss, dass man Wasser sparen kann und noch vieles mehr. Und dann waren die zwei Stunden auch schon rum und wir sind zurück in unsere Klassen gegangen. Hoffentlich haben viele Kinder gelernt, wie sie ein bisschen auf das Klima aufpassen können, damit sich die Erde nicht weiter erwärmt.

Greta Büller, 4b

Am Montag dem 25.1.16 hatten wir den Energiespartag:                   

Ich fand den Energiespartag gut, weil wir da über verschiedene Geräte im Haushalt gesprochen haben. Wir haben über die Kühlschränke A++ und A+++ gesprochen. Und natürlich über Energiesparlampen, LED Lampen, den Standby Knopf und über verschiedene Küchengeräte. Wir lernten etwas über Kohlendioxid/CO2.

Wir haben auch ein Spiel, wo wir den Ur-knall nach gemacht haben, gespielt.

Da haben 2 Kinder Luftballons bekommen, sie sollten sie auf blasen, tauschen und zerplatzen. Das Spiel nannten wir  "Mädchen Wissen gegen Jungen Wissen".

Am Ende haben wir die Punkte des Spieles gesehen, es war unentschieden es stand 1750 zu 1750.

Eva Markett, 3a

                              Erdgas-Cup 2016

In diesem Jahr bildeten Mädchen und Jungen aus der Klasse 4a das Fußballteam der Don Bosco Schule. Sie traten am 9. Januar im Erdgas-Cup gegen 9 weitere Grundschulen aus Langenfeld an. Dank der engagierten Betreuung von Herrn Weidmann und Herrn Tinzmann hatte sich eine Mannschaft mit großem Teamgeist entwickelt. Unter der lautstarken Anfeuerung der Geschwister, Mitschüler und Eltern zeigten sie bereits in den Vorrundenspielen großen Kampfgeist. In einem spannenden Platzierungsspiel mussten sie sich aber letztendlich im 7-m-Schießen der Grundschule Brückentor geschlagen geben und erreichten so den 6. Platz.

        Unsere neue Sektretärin stellt sich vor

Mein Name ist Indra Erken.

Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. 

Mein Sohn ist 11 Jahre alt, meine Tochter 14.

Bei der Stadt Langenfeld arbeite ich seit 2009 als Schulsektetärin.

Ich freue mich, dass ich zum 01.01.2016 die Nachfolge von Beate Villis antreten konnte.

             Der Abschied von Frau Villis

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hatte Frau Villis auch ihren letzten Arbeitstag. Sie hat 20 Jahre an der Don Bosco Schule als Sektretärin gearbeitet und in dieser Zeit die Schulleitung und das Kollegium in vielerlei Hinsicht tatkräftig unterstützt und auch den Schülerinnen und Schülern oft geholfen. So versammelten sich an ihrem letzten Tag auch alle Schülerinnen und Schüler und das Kollegium zusammen in der Turnhalle, um sich bei ihr zu bedanken und um sich angemessen zu verabschieden. Frau Johnen fand zum Abschied sehr schöne Worte, der Chor sang ein paar rührende Lieder, die Kinder dankten Frau Villis vor allem dafür, dass sie sich so gut um sie gekümmert hat, wenn sie sich verletzt hatten oder sich nicht gut fühlten. Aus jeder Klasse überreichten 2 Kinder je eine Rose. So hielt Frau Villis am Ende für ihre 20 Dienstjahre einen Strauß mit 20 Rosen in den Händen.

Wir wünschen ihr auf diesem Weg noch einmal alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass sie ihren wohlverdienten Ruhestand in vollen Zügen genießt!

               Der Nikolaus in der Schule

Am 7.12. war der Nikolaus bei uns an der Schule. Er ist zum Adventsingen gekommen und hat sich zwei lustige Gedichte angehört, die die dritten Schuljahre für ihn vorbereitet hatten.

Danach hat er die ersten Schuljahre im Klassenraum besucht und wusste genau, welche Kinder sich nicht immer an die Regeln halten.

Einige Erstklässler haben ihm auch ein Gedicht aufgesagt.

Danach gab es für jedes Kind ein kleines Tütchen gefüllt mit Süßem und Gesunden! Danke lieber Nikolaus.

Schlittschuhlaufen auf dem Weihnachtsmarkt

Einige Klassen waren auf dem Langenfelder Weihnachtsmarkt Schlittschuhlaufen. Auch die ersten Klassen haben eine gute Figur auf dem Eis gemacht...

Zertifizierung für das arithmetische Screening                  und Förderprogramm ILSA

Die Don Bosco Schule hat sich für das arithmetische Screening und Förderprogramm ILSA zertifiziert! Das Programm bietet  die Möglichkeit die Zahlbegriffsentwicklung der Kinder von Beginn der ersten Klasse an zu diagnostizieren und die Kinder anschließend im Mathematikunterricht entsprechend individuell zu fördern. Dadurch können die Risikofaktoren einer Rechenschwäche frühzeitig erkannt werden, aber auch mathematische Stärken können diagnostiziert werden.

                            Adventsbasteln

Am Montag nach dem ersten Advent wurde in allen Klassen fleißig gebastelt, um die Klassen und Flure für die Weihnachtszeit schön herzurichten. Zur Belohnung gab es für jedes Kind eine frischgebackene Waffel, die von vielen fleißigen Eltern gebacken wurden!

                 Weihnachtsmalwettbewerb

Liebe Kinder, der zweite große Don-Bosco-Weihnachtsmalwettbewerb ist mit großer Beteiligung zu Ende gegangen. Ganz viele Kinder aus allen Klassen haben sich beteiligt und wunderschöne Bilder abgegeben. Der Jury ist es deshalb natürlich nicht leicht gefallen, die Siegerbilder auszuwählen und eigentlich hätten es viel mehr Kinder verdient gehabt, dass ihr Bild auf einer unserer Weihnachtskarten abgedruckt wird. Dann aber ist eine Entscheidung gefallen und gewonnen haben in diesem Jahr:

  • Piet Franz, 1b
  • Jan Greisbach, 2b
  • Nele Claren, 3b
  • Greta Büller, 4b

Die Bilder der Gewinner sind nun in der Druckerei und dort werden die Weihnachtskarten jetzt gedruckt. Ihr könnt ab jetzt also schon ganz gespannt auf die diesjährige Weihnachtspost der Schule sein.

Sobald die Karten fertig sind, bekommen die Siegerinnen und Sieger des Malwettbewerbs ein ganzes Paket ihrer eigenen Karten, die sie dann an ihre Freunde und Familienmitglieder verschicken können.

Herzlichen Glückwunsch an die vier Gewinner unseres Malwettbewerbs!

                      Martinszug 2015

Durch die Straßen auf und nieder leuchteten unsere Laternen wieder, rote gelbe, grüne blaue, der liebe Martin war da und schaute.

 

Sankt Martin ritt diesmal bei recht milden Temperaturen auf seinem Ross voran, während die Klassen der Don-Bosco-Schule und der Fröbelschule abwechselnd hinter ihm herliefen. Die Kinder besangen mit viel Eifer Sankt Martin und ihre Laternen und sammelten sich anschließend um das Martinsfeuer. Da sahen sie wie Sankt Martin seinen Mantel teilte und dem armen alten Mann gab. Es war ein sehr gelungener Martinszug der seinen Ausklang für die Kinder in den Klassen fand, wo sie genüsslich in ihren Weckmann beißen konnten.

                     Fackelausstellung 2015

Der Geruch von frischgebackenen Waffeln liegt in der Luft. Während die Kinder der Klasse 3a und 3b fleißig backen und verkaufen, schlendern die anderen Schülerinnen und Schüler und die vielen anderen Besucher der diesjähringen Fackelausstellung durch die abgedunkelten Räume und bewundern die leuchtenden selbstgebastelten Laternen der verschiedenen Klassen.

Auch dieses Jahr wurden die Fackeln mit viel Liebe zum Detail in unterschiedlichen Landschaften dekoriert und in Szene gesetzt. Es liegen Löwen und Zebras faul im Savannengras. Hasen, Eulen und Füchse verstecken sich im Wald. Die Pinguine entpannen in der Eishöhle. Raketen schießen ins All und Weltraumlaternen glitzern um die Wette. Während die Mikes aus der Monster-AG versuchen die Besucher zu erschrecken, bringen die verrückten Minions alle zum Lachen...

Die  Frösche und Marienkäfer                                  der Klassen 3a und 3b

Endlich hat die Klasse 3a und die Klasse 3b ihre Pompons fertig.
Lange wurde gewickelt und geschnitten.. Doch nun sind alle stolz, dass die Frösche und Marienkäfer pünktlich zum Beginn der Ferien zu Hause einziehen können.

Eine Extraportion Obst und Gemüse für alle

Das EU-Schulobst- und Gemüseprogramm NRW hat anfang des Schuljahres an unserer Schule begonnen. Dreimal pro Woche werden nun für jedes Kind 300 Gramm firsches Obst- oder Gemüse angeliefert.

In der ersten Woche fanden die Kinder Nektarinen, Möhrchen, Kirschtomaten und Pflaumen in den Kisten. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über die Extraportion Obst und Gemüse und haben ruckzuck alles weggeknabbert.

Alle sind schon gespannt, welche Obst- und Gemüsesorten uns sonst noch erwarten...

 

               Ernährungsführerschein

Vor den Sommerferien haben die Klassen 4a und 4b den Ernährungsführerschein begonnen.

Wir haben gelernt, welche Lebensmittel gut für unseren Körper sind    und welche nicht.

Außerdem haben wir gesunde Gerichte zubereitet, zum Beispiel Brotgesichter, kunterbunten Nudelsalat, Schlemmerquark usw.

Jedes Kind hatte einige der benötigten Zutaten mitgebracht und somit konnten wir alles gut kochen. Kurz vor den Sommerferien hat jeder seinen Ernährungsführerschein erhalten.

Nach den Sommerferien gab es dann ein riesiges Buffet, zu dem alle Eltern eingeladen waren.

 

Es hat alles prima geschmeckt!

 

Mathis, Klasse 4a

         Einschulung der neuen Erstklässler

Das neue Schuljahr hat am 12. August begonnen. Die älteren Schüler und Schülerinnen der Schule und die Lehrkräfte starteten mit frischer Energie in den Schulalltag. Vor allem die Lehrerinnen der neuen ersten Schuljahre haben schon in den Ferien viel Zeit investiert, um die Klassenräume für unsere i-Dötzchen herzurichten.

Am Mittwoch, den 13. August, war dann für unsere 63 Erstklässler der große Tag der Einschulung.

Nach einem schönem Einschulungsgottesdienst in der St. Josef Kirche begrüßte Frau Johnen die neuen Schülerinnen und Schüler und ihre Familien herzlich in der Turnhalle.

Die Aufregung der Kleinen konnten die Kinder der Klassen 2b und 4b  mit einem ABC-Gedicht und einem Einschulungslied etwas lindern.

Dann wurden die Schüler und Schülerinnen der neuen Fuchs-, Eulen- und Löwenklasse aufgerufen und durften in ihrer ersten gemeinsamen Unterrichtsstunde ihren neuen Klassenraum bewundern.

Ruckzuck war diese Stunde um und die Kleinen wurden von ihren Familien stolz in Empfang genommen und fotografiert.

Viele der Kinder freuten sich aufgrund der heißen Temperaturen vor allem auf ein Eis und auf einen Sprung ins kalte Wasser und feierten den großen Tag noch im Rahmen ihrer Familien.

Wir freuen uns schon sehr auf die bevorstehende Zeit mit unseren neuen i-Dötzchen und sind schon sehr gespannt, welch frischen Wind sie in unsere Schule bringen.

                      Letzter Schultag 2014/15

Der 26. Juni war für die vierten Klassen der letzte Schultag. Sie verabschiedeten sich in der Turnhalle mit schönen Gedichten, Liedern und einem Rap bei ihren Schulkameraden und Lehrerinnen.

Für Frau Siebert war es nach 41 Dienstjahren auch der letzte Tag. Sie wurde sogar von einigen ehemaligen Schülerinnen und Schülern überrascht und verabschiedete sich mit netten Worten bei der ganzen Schulgemeinschaft.

Alle Viertklässler und Frau Siebert wurden anschließend aus der Schule "geworfen", was für eine Menge Spaß sorgte.

Zum Abschied bekamen die Vierklässer noch die berühmte Don-Bosco-Brezel und Frau Siebert spendierte allen Schulkindern ein Eis.

Der letzte Schultag nahm auf dem Pausenhof und im Lehrerzimmer, wo sich das Kollegium bei Frau Siebert, dem FSJ-Teilnehmer Niklas Hemkemeyer und der Praxissemesterstudentin Janina Kafka, verabschiedete, einen schönen Ausklang.

Wir wünschen ihnen und allen Kindern, die die Don-Bocso-Schule verlassen haben, alles Gute für die Zukunft und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Besinnungstag der vierten Schuljahre

Am Donnerstag, den 25. Juni, fand der Besinnungstag der vierten Schuljahre statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten an ihrem vorletzen Schultag die Gelegenheit, sich über den Weg, der ihnen nun bevorsteht Gedanken zu machen.

Sie haben über kleine Hürden und Schwierigkeiten, die ihren Weg kreuzen können nachgedacht und all die tollen neuen Abenteuer und Freuden, die ihnen bevorstehen zusammengetragen. Ihre Gedanken und Ideen haben sie auf Plakaten festgehalten.

In einem gemeinsamen Gottesdienst mit allen Kindern der Don Bosco Schule und vielen Eltern haben die Kinder ihre Wege in der Christus-König-Kirche vorgestellt. Der Schulchor sorgte mit "Kyrie" für Gänsehautmomente und Frau Johnen fand schöne Abschlussworte, um die Kinder und die Kollegin Frau Siebert zu verabschieden.

Hurra, endlich sind unsere Schildkröten fertig!

Seit Weihnachten hat die 4c gewebt, zugeschnitten und genäht und mit viel Phantasie und Geschick an den eigenen Kuscheltieren gearbeitet. Für ihren Fleiß belohnt werden die Kinder der Schildkrötenklasse nun durch eine bleibende Erinnerung an ihre Grundschulzeit.

                        Sportfest 2015

Am 5. Juni fand bei traumhaftem Wetter unser Sportfest statt. Während die Erst- und Zweitklässler auf dem Schulhof ein kleines Spielefest veranstalteten, zeigten die Dritt-und Viertklässler auf dem Sportplatz "Hinter den Gärten" ihr Können in den Leichtathletikdisziplinen Sprint (50m), Weitsprung und Weitwurf. Aber auch einige Spielestationen gab es zum Erholen. Zum Abschluss liefen die Kinder als Klassenstaffel einen kleinen Biathlon.

Diese Dritt- und Vierklässler sind haben sich am Sporttag eine Ehrenurkunde erkämpft! Wir gratulieren!

                        Schulfest 2015

Das diesjährige Schulfest am 30. Mai startete leider bei kaltem Wetter und mit kleinen Regenschauern. Trotzdem ließen sich die vielen Besucher die Laune nicht verderben. Die Schülerinnen und Schüler und die Besucherkinder stürmten begeistert die Spielstationen, die unter dem Motto "Kirmes" standen. Die Erwachsenen stärkten sich am großzügigem Kuchen- und Salatbuffet. Gegen Abend wurden alle doch noch mit Sonnenschein belohnt.

Mädchen-Fußball-Cup der Langenfelder Grundschulen

Am 29.5.2015 fand der Mädchen-Fußball-Cup der Langenfelder Grundschulen statt bei dem diesmal auch ein Team aus 7 Drittklässlerinnen und 5 Viertklässlerinnen der Don-Bosco-Schule teilnahm.

In der Vorrunde hat das Don-Bosco-Team drei Spiele 0:0 gespielt und damit den 3. Platz in der Gruppe gemacht.

Bei dem Platzierungsspiel um den 5. Platz haben wir dann leider 0:3 verloren und somit insgesamt von acht Mannschaften den 6. Platz erreicht.

 

Das junge Don-Bosco-Team hat sich trotz wenig Training insgesamt gut geschlagen, die Mädchen haben gekämpft und viel Spaß beim Spielen gehabt.

 

Mit Trainer Niklas und Co-Trainerin Frau Garrecht sowie der Unterstützung von vielen Eltern und einigen Mitschülern und Mitschülerinnen waren wir insgesamt ein gutes Team!

Der diesjährige Vorlesewettbewerb

Der 22.05. war für die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs in den 3. und 4. Klassen ein aufregender Tag. Nach der 4. Stunde haben sie vor unserer Jury und vor einigen Gästen vorgelesen und es wurden die beiden Schulsieger ermittelt, die unsere Schule am 15. Juni bei der Stadtrunde vertreten werden.

Im 3. Schuljahr waren Chantal Sobek und Johanna Tewes-Kampelmann  die Klassensiegerinnen, die zuvor in ihren Klassen ermittelt worden waren.  Die Entscheidung war für die Jury nicht leicht und mit nur wenigen Punkten Vorsprung wurde am Ende Johanna Schulsiegerin. In den drei 4. Schuljahren traten Leila Tigani, Tobis Oelzowsky und Elise Fecker im Lesewettstreit gegeneinander an. Klare Siegerin nach Punkten war hier Leila.

Jetzt drücken wir alle unseren beiden Schulsiegerinnen für die Stadtrunde ganz fest die Daumen!

Frau Rinas geht, Frau Baudewig kommt zurück

Für Frau Rinas hat letzte Woche der Mutterschutz begonnen. Die Kinder, vor allem ihre 4c, und das Kollegium werden sie sehr vermissen.

Wir wünschen ihr alles Gute für die letzten Schwangerschaftswochen und die Geburt.

Dafür freuen wir uns darüber, dass Frau Baudewig wieder da ist. Sie übernimmt nun für Frau Rinas die Klassenleitung in der Klasse 4c.

Ihr wünschen wir einen guten Start!

Nicht nur ein gelber Blickfang

Unsere schicke neue Rundbank kommt super bei unseren Schülern an. Aber auch die Eltern machen es sich gern darauf gemütlich, wenn sie Ihre Kinder abholen.

Wir danken die Förderverein ganz herzlich für diese tollen Kauf!

Unsere neuen Lehramtsanwärterinnen

Juhu, endlich ist es soweit!

Mein Name ist Lisa Helmich und ich bin seit dem 01.Mai die neue Lehramtsanwärterin an der Don Bosco Schule in Langenfeld. Endlich kann ich, nach dreieinhalb Jahren Studium, das erlangte Wissen in die Praxis umsetzen. Studiert habe ich an der Universität in Essen und gehe nun mit den Fächern Mathematik und Sport ins Referendariat. Sport und viel Bewegung spielt auch für meine Freizeitgestaltung eine große Rolle und stellt den perfekten Ausgleich für mich dar. In den nächsten achtzehn Monaten werde ich den Kindern der Don Bosco Grundschule ebenfalls die Freude an Sport und Bewegung vermitteln, aber auch in den mathematischen Gebieten unterrichten und fördern.

Ich hatte einen guten Start an meiner neuen Schule und wurde herzlich vom Kollegium sowie der Schülerschaft aufgenommen. Ich freue mich auf  die kommenden eineinhalb Jahre und eine spannende und lehrreiche Zeit an der Don Bosco Schule.

Mein Name ist Elisa Kornek, ich habe an der Universität Wuppertal mein Lehramtsstudium mit dem Schwerpunkt in den Fächern Deutsch und Sachunterricht absolviert und bin seit dem 01. Mai Lehramtsanwärterin an der KGS Don-Bosco.
Von der Schülerschaft und dem Lehrerkollegium wurde ich sehr herzlich empfangen und ich fühle mich hier bereits sehr wohl.
Nun freue ich mich auf eine schöne und spannende Zeit. Vor allem aber auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Eltern, um meine Fähigkeiten als angehende Lehrerin auszubauen und verbessern zu können.

Die selbstgenähten Kuscheltiere der Klasse 2b

Die Klasse 2b nähte mehrere Wochen ihre eigenen Kuscheltiere aus Filz. Die harte Arbeit hat sich gelohnt und es entstanden süße Delfine, Hunde, Pferde, Häschen und Schweinchen...

                        Wallfahrt 2015

Am Freitag, den 08.05.2015 um 8.00 Uhr sind wir mit zwei Doppeldeckerbussen und zwei Reisebussen losgefahren. Die Busse fuhren fast alle unterschiedliche Startpositionen an. Die Viertklässler-Busse sind zur Markus-Mühle gefahren. Wir sind alle ganz aufgeregt ausgestiegen. Frau Johnen ist bei uns mitgefahren, weil Frau Rinas schwanger ist und nicht so weit laufen konnte. Frau Johnen zählte uns durch und schon ging die Wanderung los. Das Erste, was wir machten, war die Kletten an Klassenkameraden zu kletten, aber das konnten wir nicht lange machen, denn das erste Hindernis stand vor uns: Ein Bach zu überqueren. Fast alle kamen mit trockenen Füßen bei der ersten Station an. Wir hatten alle „Lasst uns miteinander“ gesungen und ein Kind hat ein Gebet vorgelesen. Nach der Station ging die Wanderung zügig weiter. Nach einiger Zeit durften wir uns alle ein gemütliches Plätzchen aussuchen und so viel essen, wie wir wollten. Nach der kleinen Frühstückspause wurden wir alle erneut durchgezählt, weil wir ja keinen vergessen wollten ! Nachdem wir noch ein Stückchen gewandert sind, kamen wir an die zweite Station. Da dachten wir alle über eine Fürbitte nach, die dann ein oder zwei Kinder im Altenberger Dom vortragen sollten. Nach zwei Metern war ein kleiner Fluss, da durften die Kinder, die ein Handtuch mit hatten, durch laufen. Das Wasser war sehr kalt. Ich war so schnell, wie es nur ging, auf die andere Seite gelaufen. Nach dem kleinen Badegang hat Frau Kitzig uns eine Geschichte vorgelesen. Auf dem Rückweg haben wir einen kleinen Buchfinken gesehen, der aus dem Nest gefallen war. Wir haben ich in einer grünen Brotdose mit zum Altenberger Dom genommen. Die Dose haben wir mit Moos und Blättern ausgefüllt. Der kleine Buchfink hatte den ganzen Weg zum Altenberger Dom gepiepst, deswegen hatten wir ihn „Piepst aus der Dose“ genannt. Am Altenberger Dom haben wir ihn Frau Rinas übergeben, denn sie kennt sich sehr gut mit Vögeln aus. Der Gottesdienst war sehr lustig, weil bei „Laudato si“ meine Mutter gesagt hat: „Ich glaube, ihr tanzt gleich auf den Bänken“. Nach dem Gottesdienst mussten wir einmal über die Straße und schon waren wir an einem Hotel, das hatte für 280 Personen Spaghetti mit Tomatensoße gekocht. Es gab sogar als Nachtisch für jeden ein Eis. Die Rückfahrt war auch wieder lustig. Wir waren alle um 14 Uhr wieder an der Schule. Ich glaube, fast alle Kinder, Lehrerinnen, Mütter und Väter fanden die Wallfahrt toll.

 

Enya, Klasse 4c

Nikos, 1c

Die Wallfahrt

Der Ausflug zum Altenberger Dom

Die ganze Schule ist am 8.5.2015 in Busse gestiegen und zu verschiedenen Stellen gefahren. Von dort aus sind wir alle zum Altenberger Dom gepilgert. Die 1. Klassen 5 km, die 2. Klassen …km. Die 4. Klassen sind durch den Wald gepilgert. Es war lauschig. Dann wurde uns erklärt, dass wir nach einem Schild an Bäumen, Wegweisern und Steinen Ausschau halten sollen.

Dann blieben wir auf einer Lichtung stehen und haben ein Kirchenlied gesungen. An der nächsten Kreuzung haben wir ein Gemeindespiel gespielt. Wir haben sogar im Wald gefrühstückt. Bei der zweiten Frühstückspause am Bach durften wir durch den Bach waten. Das Wasser war eiskalt. Dann haben wir uns als Tierfreunde bewiesen und ein Vogeljunges gerettet – in der Kirche hat es lautstark mitgepiepst. Am Dom haben wir uns alle zusammen gefunden.

Der Dom war gigantisch. Wir haben Lieder gesungen. Alle haben im Wald etwas gesammelt und das abgelegt. Jede Jahrgangsstufe hat 2 selbstgemachte Fürbitten vorgetragen.

Dann haben wir noch etwas in einem Lokal gegessen.

 

Caroline, Klasse 4a

 

Lesenacht 2015

Am 23.04.2015 fand die Lesenacht mit Geschichten aus aller Welt statt.

Um 17:45 Uhr fing die erste Geschichte an, davor durften wir Kinder eine Schnitzeljagd machen.

Nach der ersten Geschichte wurde das Kinder - Büffet eröffnet.

Nach der Pause fing die zweite Geschichte an und danach gab es die Preisverleihung, bei der man verschiedene Sachen gewinnen konnte.

Manche Kinder hörten sich noch das 3. Buch an, das bis 21:00 Uhr vorgelesen wurde.

Es gab einen Laufzettel, mit dem konnte man sich Stempel abholen. Dafür bekam man einen Lolli und einen Ahoibrausering.

Die Lesenacht war toll.

 

Ilenia,Serena und Elise, Klasse 4c

Hier finden Sie uns

KGS Don-Bosco
Fröbelstr. 15
40764 Langenfeld (Rheinland) 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 02173 13229 oder schreiben Sie eine Email an kgs.don-bosco@schulen.langenfeld.de